Schnecken

Filter
Dr. Stähler Schnecken-Falle auf umweltfreundliche Weise und frei von Chemikalien
Dr. Stähler Schnecken-Falle auf umweltfreundliche Weise und frei von Chemikalien
Die Schnecken-Falle ist dazu entworfen worden, die Entfernung des größten Feindes des Gärtners – Schnecken mit und ohne Gehäuse – zu revolutionieren, auf völlig humane, umweltfreundliche Weise und frei von Chemikalien. Zusammenfassung der Vorteile: ungefährlich für Pflanzen und Tiere – frei von Giften kann täglich an eine andere Stelle platziert und auf jeder flachen Oberfläche verwendet werden – Rasenflächen, Terrassen etc. und kann während des Tages außer Sicht aufbewahrt werden befreit den Garten von Schnecken, in stark befallenen Bereichen können sogar über Nacht bis zu 50 Schnecken gefangen werden sehr kosteneffektiv – da die Falle für viele Jahre benutzt werden kann Anwendung: Der ideale Köder für die Schneckenfalle ist Bier. Für diesen Zweck kann jede Art von Bier verwendet werden. Die Schnecken werden von dem Biergeruch, der durch Zugangsöffnungen der Falle ausströmt, angezogen. Es entsteht ein sehr starker Biergeruch in der Falle, der die Schädlinge in einen Zustand völliger Verwirrung bringt, so dass sie nicht mehr in der Lage sind, wieder aus der Falle herauszufinden. Viele werden bis zu 10 Stunden in der Falle bleiben, bis sie schließlich in die Sammelbehälter gehen. Auffüllen der Falle: Platzieren Sie sie an der gewünschten Stelle. Nehmen Sie den Deckel ab und füllen Sie alle drei Sammelbehälter bis auf 5mm unterhalb des oberen Randes. Verschließen Sie die Falle wieder mit dem Deckel und die Falle ist zur Verwendung bereit. Falls etwas in der Falle verschüttet worden ist, sollte dies weggewischt werden. Die Falle sollte alle 4 – 5 Tage geleert werden. Entfernen Sie den Deckel, entleeren Sie den Inhalt und spülen Sie die Falle mit einer Gießkanne oder einem Schlauch aus. Bester Aufstellplatz für die Falle: Die Falle sollte in der Nähe von Bodendeckern wie z.B langes, ungemähtes Gras, Hecken, Sträucher oder an anderen Stellen, an denen Schnecken sich ausruhen, aufgestellt werden. !Diese Produktinformationen ersetzen nicht die Beachtung der Gebrauchsanweisung!

8,95 €*
Dr. Stähler Schneckenfrei Organic 1 kg
Dr. Stähler Schneckenfrei Organic 1 kg
Schneckenfrei Organic 1 kg Anwendungszeitpunkt: Die Anwendung erfolgt gewöhnlich im Frühling, Frühsommer und auch im frühen Herbst. Bei starkem Befall kann es sein, dass die Anwendung wiederholt werden muss. Die besten Ergebnisse werden erzielt bei einer Anwendung bei milder feuchter Witterung nach Regen oder der Bewässerung des Gartens, wenn Schnecken am aktivsten sind. Die Anwendungen sollten am besten im Laufe des Abends erfolgen, bevor die Schnecken anfangen zu fressen. Für eine maximale Wirkung (Persistenz auf dem Boden) sollte der Köder nicht direkt vor Regenfällen angewandt werden. Anwendungsort: Für den Gebrauch auf freiliegendem Boden sowie rund um alle essbaren und nicht essbaren im Freiland wachsenden Kulturpflanzen, im Gewächshaus oder unter anderen dauerhaften oder vorübergehenden Abdeckungen. Den Köder dünnschichtig und gleichmäßig auf die Bodenoberfläche rund um oder zwischen die zu schützenden Pflanzen ausstreuen oder überall dort, wo sich Schnecken befinden. Nach dem Verzehr des Köders stellen die Schnecken das Fressen ein und sterben. Anwendungsart Rund 5 Gramm pro Quadratmeter des Granulats auf dem freiliegenden Boden oder rund um die Pflanzen ausstreuen. Wird das Produkt in der Nähe von Nahrungspflanzen ausgestreut, sollte darauf geachtet werden, dass keine Kügelchen eingeklemmt werden oder in den Blättern verbleiben. Maximale Anwendungszahl pro Jahr: 4. !Diese Produktinformationen ersetzen nicht die Beachtung der Gebrauchsanweisung!Bild kann abweichen größenabhängig

10,49 €*
Dr. Stähler Schneckenfrei Organic 500g
Dr. Stähler Schneckenfrei Organic 500g
Schneckenfrei Organic 500 g Anwendungszeitpunkt: Die Anwendung erfolgt gewöhnlich im Frühling, Frühsommer und auch im frühen Herbst. Bei starkem Befall kann es sein, dass die Anwendung wiederholt werden muss. Die besten Ergebnisse werden erzielt bei einer Anwendung bei milder feuchter Witterung nach Regen oder der Bewässerung des Gartens, wenn Schnecken am aktivsten sind. Die Anwendungen sollten am besten im Laufe des Abends erfolgen, bevor die Schnecken anfangen zu fressen. Für eine maximale Wirkung (Persistenz auf dem Boden) sollte der Köder nicht direkt vor Regenfällen angewandt werden. Anwendungsort: Für den Gebrauch auf freiliegendem Boden sowie rund um alle essbaren und nicht essbaren im Freiland wachsenden Kulturpflanzen, im Gewächshaus oder unter anderen dauerhaften oder vorübergehenden Abdeckungen. Den Köder dünnschichtig und gleichmäßig auf die Bodenoberfläche rund um oder zwischen die zu schützenden Pflanzen ausstreuen oder überall dort, wo sich Schnecken befinden. Nach dem Verzehr des Köders stellen die Schnecken das Fressen ein und sterben. Anwendungsart Rund 5 Gramm pro Quadratmeter des Granulats auf dem freiliegenden Boden oder rund um die Pflanzen ausstreuen. Wird das Produkt in der Nähe von Nahrungspflanzen ausgestreut, sollte darauf geachtet werden, dass keine Kügelchen eingeklemmt werden oder in den Blättern verbleiben. Maximale Anwendungszahl pro Jahr: 4. !Diese Produktinformationen ersetzen nicht die Beachtung der Gebrauchsanweisung!Bild kann abweichen größenabhängig

Inhalt: 0.5 Kilogramm (14,98 €* / 1 Kilogramm)

7,49 €*
Dr. Stähler Schneckenkorn blau 1000 g
Dr. Stähler Schneckenkorn blau 1000 g
Dr. Stähler Schneckenkorn Blau ist ein Streugranulat mit guter Lockwirkung zur Bekämpfung aller Arten von Nacktschnecken. Durch ein besonderes Produktionsverfahren löst es sich bei Feuchtigkeit oder starkem Regen nicht auf und ist schimmelfest. Von der Zulassungsbehörde festgesetzte Anwendungsgebiete und -bestimmungen: Schadorganismus/Zweck Kulturart/Objekt Wartezeit Anwendungsbereich Nacktschnecken Zierpflanzen keine (N) Freiland, Gewächshaus Nacktschnecken, Garten-Schnirkelschnecke, Östliche Heideschnecke, Hain-Schnirkelschnecke Erdbeeren, Beerenobst und Weinreben (Nutzung als Tafelund Kellertrauben) keine (F) Freiland Nacktschnecken Blumenkohl, Kopfkohle (Weiß-, Rot-, Spitz-, Rosen- und Wirsingkohl), Brokkoli; Kohlrübe, Beten (Rote, Gelbe, Weiße Bete); Spinat; Salat-Arten; Hülsengemüse; Kartoffeln; Zuckermais; frische Kräuter keine (F) Freiland Das Mittel ist giftig für Weinbergschnecken. Bei einem Vorkommen von Weinbergschnecken (Helix pomatia und Helix aspersa) darf das Mittel nicht angewendet werden. Aufgeführte Gemüsekulturen: Die Wartezeit ist nicht erforderlich (F) Zierpflanzen: Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung (N). Die Anwendung des Mittels ist bis zu den aufgeführten Stadien in den jeweiligen Kulturen erlaubt: Kartoffel: bis Laubblätter und Stängel abgestorben, Stängel ausgeblichen und trocken sind. Kohlrübe, Beten (Rote, Gelbe, Weiße Bete): Hülsengemüse (Verwendung als Frisch- und Trockengemüse), Zuckermais: bis 5. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl sich entfaltet. Blumenkohl, Kopfkohle (Weiß-, Rot-, Spitz-, Rosen- und Wirsingkohl), Brokkoli; Salat-Arten, Spinat; frische Kräuter: bis Blattscheide des Fahnenblatts sich verlängert. Erdbeeren, Beerenobst und Weinreben: bis Ende der Blüte. Zierpflanzen: bis zur Ernte. AUFWANDMENGE/ ANWENDUNG 0,5 g/ m² entspricht ca. 33 Körner pro m² Max. 5 Anwendungen im Abstand von mindestens 5 Tagen für die Kultur bzw. je Jahr. Bei Befall das Schneckengranulat breitflächig und keine Häufchen zwischen die Kulturpflanzen streuen. Für Folgen unsachgemäßer Anwendung haften wir nicht. Anwendung durch nichtberufliche Anwender zulässig. EIGENSCHAFTEN • mit Hunderepellent und Bitterstoff gegen die versehentliche Aufnahme durch Nichtzielorganismen • schont Igel und andere Nützlinge • nicht bienengefährlich • gut pflanzenverträglichBild kann abweichen Größenabhängig

11,89 €*
Dr. Stähler Schneckenkorn blau 250 g
Dr. Stähler Schneckenkorn blau 250 g
Dr. Stähler Schneckenkorn Blau ist ein Streugranulat mit guter Lockwirkung zur Bekämpfung aller Arten von Nacktschnecken. Durch ein besonderes Produktionsverfahren löst es sich bei Feuchtigkeit oder starkem Regen nicht auf und ist schimmelfest. Von der Zulassungsbehörde festgesetzte Anwendungsgebiete und -bestimmungen: Schadorganismus/Zweck Kulturart/Objekt Wartezeit Anwendungsbereich Nacktschnecken Zierpflanzen keine (N) Freiland, Gewächshaus Nacktschnecken, Garten-Schnirkelschnecke, Östliche Heideschnecke, Hain-Schnirkelschnecke Erdbeeren, Beerenobst und Weinreben (Nutzung als Tafelund Kellertrauben) keine (F) Freiland Nacktschnecken Blumenkohl, Kopfkohle (Weiß-, Rot-, Spitz-, Rosen- und Wirsingkohl), Brokkoli; Kohlrübe, Beten (Rote, Gelbe, Weiße Bete); Spinat; Salat-Arten; Hülsengemüse; Kartoffeln; Zuckermais; frische Kräuter keine (F) Freiland Das Mittel ist giftig für Weinbergschnecken. Bei einem Vorkommen von Weinbergschnecken (Helix pomatia und Helix aspersa) darf das Mittel nicht angewendet werden. Aufgeführte Gemüsekulturen: Die Wartezeit ist nicht erforderlich (F) Zierpflanzen: Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung (N). Die Anwendung des Mittels ist bis zu den aufgeführten Stadien in den jeweiligen Kulturen erlaubt: Kartoffel: bis Laubblätter und Stängel abgestorben, Stängel ausgeblichen und trocken sind. Kohlrübe, Beten (Rote, Gelbe, Weiße Bete): Hülsengemüse (Verwendung als Frisch- und Trockengemüse), Zuckermais: bis 5. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl sich entfaltet. Blumenkohl, Kopfkohle (Weiß-, Rot-, Spitz-, Rosen- und Wirsingkohl), Brokkoli; Salat-Arten, Spinat; frische Kräuter: bis Blattscheide des Fahnenblatts sich verlängert. Erdbeeren, Beerenobst und Weinreben: bis Ende der Blüte. Zierpflanzen: bis zur Ernte. AUFWANDMENGE/ ANWENDUNG 0,5 g/ m² entspricht ca. 33 Körner pro m² Max. 5 Anwendungen im Abstand von mindestens 5 Tagen für die Kultur bzw. je Jahr. Bei Befall das Schneckengranulat breitflächig und keine Häufchen zwischen die Kulturpflanzen streuen. Für Folgen unsachgemäßer Anwendung haften wir nicht. Anwendung durch nichtberufliche Anwender zulässig. EIGENSCHAFTEN • mit Hunderepellent und Bitterstoff gegen die versehentliche Aufnahme durch Nichtzielorganismen • schont Igel und andere Nützlinge • nicht bienengefährlich • gut pflanzenverträglichBild kann abweichen Größenabhängig

Inhalt: 0.25 Kilogramm (23,92 €* / 1 Kilogramm)

5,98 €*
SUBSTRAL® Celaflor® Schneckenkorn Limex 4x 225 g
SUBSTRAL® Celaflor® Schneckenkorn Limex 4x 225 g
SUBSTRAL® Celaflor® Schneckenkorn Limex Produkteigenschaften Attraktiver Köder Schnelle Wirkung Anwendungsfertig Nicht bienengefährlich Regenfestes Ködermittel gegen Schnecken an Erdbeeren, Gemüse (Kohl, Salat) und Zierpflanzen. Sehr schnelle, sichere Aufnahme. SUBSTRAL® Celaflor® Schneckenkorn Limex übt auf Schnecken eine hervorragende Lockwirkung aus. Schädigt dabei weder Igel noch Vögel oder andere Nützlinge. Dieses gebrauchsfertige Ködermittel ist kleinkörnig und deshalb besonders ergiebig. Es lässt sich gleichmäßig und problemlos verteilen. Wirksam gegen Nacktschnecken an Kohlgemüse wie Wirsing, Rotkohl, Weißkohl, an Salat und Erdbeeren im Freiland und gegen Nacktschnecken an Zierpflanzen im Freiland und im Gewächshaus. SUBSTRAL® Celaflor® Schneckenkorn Limex schimmelt nicht und ist deshalb auch an feuchten Stellen gut verwendbar. Inhaltsstoffe Metaldehyd Reg.Nr. 007825-63 Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Bitte beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsratschläge in der Gebrauchsanleitung. Anwendung durch nichtberufliche Anwender zulässig.

Inhalt: 0.9 Kilogramm (16,54 €* / 1 Kilogramm)

14,89 €*